top of page

Nachbericht Spieltag 12.07.-16.07.2023

Aktualisiert: 20. Juli 2023

Herren Ü40-1 schaffen vorzeitig den Aufstieg

U18 Junioren sichern sich hervorragenden Platz 3 im Aufstiegsjahr

SO. 16.07.2023


Die U12-Junioren mussten am Mittwoch erneut eine deutliche 6:0-Niederlage gegen den ungeschlagenen Staffelprimus TC Urbach 1 einstecken. Einzig Louie Veit schnupperte bei seinem Einzel an einen Punktgewinn.

Es spielten: Jan Schreiber 0:6/0:6, Louie Veit 5:7/6:3/6:10, Florian Pietzker 3:6/4:6 und Livia Beyermann 5:7/1:6 – Doppel: Schreiber/Pietzker 1:6/1:6 und Veit/Valentina Schwerdtfeger 3:6/3:6.

Am Samstag stand dann gleich vier Mannschaften bei tropischen Temperaturen auf den Tennisplätzen.

Den Beginn machten die U18-Junioren bei der DJK Ellwangen. Mit einem klaren 6:0 Auswärtssieg im letzten Rundenspiel konnten sich die Junioren einem tollen Platz 3 im Aufstiegsjahr sichern.

Es spielten: Silas Glöckner 6:2/7:5, Mex Veit 6:1/6:2, Max Ziegler 6:0/6:1, Lenn Glöckner 6:0/6:0. Doppel: Veit/Ziegler 6:4/6:3, Glöckner/Glöckner 6:0/6:0.

Die Hobby Damen traten ab 14 Uhr beim TV Schwäbisch Gmünd 2 an. Nach den Einzeln stand es 2:2, so dass die Doppel die Entscheidung herbeiführen mussten. Diese gingen nach langem Fight knapp an die Damen aus Gmünd, so dass es am Ende 4:2 für die Gegnerinnen heiß.

Es spielten: Nicole Betz 6:1/6:1, Maren de Gruyter 0:6/3:6, Beate Berwanger 6:3/6:4, Olja Schreiber 2:6/2:6. Doppel: Julia Vogelmann/de Gruyter 4:6/6:4/4:10 und Betz/Berwanger 5:7/4:6

Zeitgleich traten die beiden Herren Ü40-Mannschaften an.


Die Herren Ü40-2 konnten durch zahlreich krankheitsbedingte Ausfälle mit nur vier Spielern zum Auswärtsspiel beim Staffelprimus SV Unterkochen1 anreisen. Anders hingegen die Herren Ü40-1, welche mit ihrer stärksten Besetzung an diesem Spieltag bereits vorzeitig die Meisterschaft in der Bezirksklasse 2 beim Heimspiel gegen den TC Waiblingen 1 klar machen konnten.


Für die Herren Ü40-2 gab es somit bei 32 Grad im Schatten nicht viel zu holen und der Spieltag wurde klar mit 0:9 verloren.

Es spielten: Thomas Ziegler 0:6/1:6, Marcus Glöckner 4:6/1:6, Ralf Truckenmüller 0:6/0:6, Martin Naterski 0:6/0:6. Doppel: Ziegler/Truckenmüller 0:6/1:6 und Glöckner/Naterski 3:6/3:6.


Keinen Zweifel ließen die Herren Ü40-1 an ihren Aufstiegsambitionen bei ihrem Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Waiblingen aufkommen. Zahlreiche Zuschauer waren gekommen, um den Spielen zu folgen.

Und die VfR-Herren legten los wie die Feuerwehr. Klare Einzelsiege sorgten dafür, dass die Herren bereits vor den Doppeln uneinholbar mit 5:1 in Führung lagen. Der Aufstieg war somit vorzeitig geschafft und die Doppel konnten ohne Druck absolviert werden.

„Natürlich war es unser Ziel nach den Einzeln möglichst gut dazustehen, aber schon das Hinspiel war mit 5:4 sehr knapp, so dass wir nicht von einem Selbstläufer ausgehen konnten“, so Mannschaftsführer Henner Vogelmann nach dem Spiel, „aber wir haben alles reingeworfen und jeder Einzelne hat den Willen gezeigt“. Am Ende hieß es deutlich 7:2 für die VfR-Herren und entsprechend groß war die Freude bei den Spielern und Zuschauern.

Es spielten: Hartmut Heske 6:1/6:1, Henner Vogelmann 6:0/6:4, Carlo Drlewitsch 6:1/7:6, Sven Hüttl 6:0/6:1, Christian Veit 6:7/0:6, Chris Schwerdtfeger 6:2/6:4. Doppel: Vogelmann/Hüttl 6:2/2:6/10:3, Heske/Veit 6:3/6:7/7:10, Drlewitsch/Schwerdtfeger 6:0/6:0.


Zum Abschluss des Tenniswochenendes standen noch das Heimspiel der Herren gegen den TC Sulzdorf 1 sowie das Damen Ü30 Spiel der SPG Altenmünster/Westgartshausen gegen den TC Oberrot 1 an.


Spannend machten es die Herren, denn mit dem Quäntchen Glück hätte es nach den Einzeln bereits 3:1 stehen können, aber leider verlor Moritz Griesshaber im Match-Tie-Break knapp. Hervorzuheben ist, dass U18-Jugenspieler Mex Veit sein erstes Einzel bei den Herren gewinnen konnte. Am Ende ging der Spieltag mit 4:2 verloren.

Es spielten: Noah Krieger 1:6/7:6/10:5, Moritz Griesshaber 7:6/6:7/9:11, Silas Glöckner 0:6/0:6, Mex Veit 6:4/7:6. Doppel: Krieger/Griesshaber 1:6/5:7 und Glöckner/Veit 0:6/2:6.


Die Ü30 Damen wollten unbedingt ihren ersten Spieltag gewinnen, mussten aber geschwächt antreten. Dennoch zeigten die Damen eine tolle Leistung, auch wenn man am Ende mit 4:2 sich geschlagen geben musste.

Es spielten: Kim-Nadine Stolle 1:6/0:6, Francis Reichenwallner 4:6/1:6, Natascha Ackermann 0:6/3:6, Katharina Stiegler 3:6/6:0/10:1. Doppel: Stolle/Reichenwallner 0:6/1:6, Ackermann/Stiegler 6:2/6:4.


Am kommenden Samstag, 22.07.2023, kommt es zu einen Doppelspieltag der Herren Ü40-Team. Herren Ü40-2 gegen TSV Hüttlingen 1 (ab 9:30 Uhr) und Herren Ü40-1 gegen den TV Eschach 1 (ab 14 Uhr).








50 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page